Stellenangebot

Gegenstand des Studiengangs Maschinenbau - Produktionstechnik (DH) sind Fertigungsmethoden und Fertigungssteuerungen sowie die Verfahrensentwicklung, Instandhaltung, Arbeitsvorbereitung und die Produktionsplanung. Somit vermittelt der Studienschwerpunkt Produktionstechnik ein umfassendes Grundwissen auf dem Gebiet des Maschinenwesens. Neben dem umfassenden Studium an der DHBW Karlsruhe erwerben die Studierenden viel praktische Erfahrung bei WST. Innerhalb dieser Phasen können die Studierenden selbstständig bei WST mitwirken und kleine Projekte selbst übernehmen.

DH-Studium Maschinenbau - Produktionstechnik (m/w) 2018

Wie läuft das Studium bei WST ab?

Es erfolgt ein Wechsel zwischen der Dualen Hochschule und WST in 3-monatigen Intervallen. In den Praxisphasen geht es darum, die erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten aus den Theoriephasen umzusetzen.

1. Praxisphase

  • Einteilung in die Lehrwerksatt zur Vermittlung von technischen Kenntnissen
  • Erste Einblicke in die Fertigungsabteilungen bei WST
  • Verstehen der Organisation des Gesamtunternehmens
  • Zusammenwirken der einzelnen Unternehmensbereiche

2. Praxisphase

  • Kennenlernen und Verstehen der grundlegenden Produktionsabläufe
  • Erlenen von Kenntnissen in Bereich der Arbeitsvorbereitung und der Instandhaltung
  • Erkennen der Sichtweise eines Ingenieurs und die daraus resultierende Verbindung von fachlichen sowie wirtschaftlichen Zielen
  • Verfassen der ersten Projektarbeit

3. Praxisphase

  • Tätigkeiten im Projektcenter sowie der Konstruktion
  • Einblicke in die Messtechnik von WST
  • Bearbeitung eines innerbetrieblichen Projektes

4. Praxisphase (6-monatige Phase)

  • Projektmanagement sowie Qualitätssicherung
  • Verstehen von grundsätzlichen wirtschaftlichen Zusammenhängen und Prozessabläufen in den relevanten Projekten im Unternehmen
  • Verfassen der zweiten Projektarbeit

5. und 6. Praxisphase (6-monatige Phase)

  • Vertiefung an den vorhergesehenen Schnittstellen zwischen den technischen Bereichen sowie den Randbereichen
  • Verfassen der Bachelorarbeit

Welcher Abschluss wird erwartet?

  • Gute Fachhochschulreife mit bestandenem Studierfähigkeitstest
  • Abitur

Worauf kommt es an?

  • Interesse an naturwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Teamfähigkeit
  • analytisches, kritisches und logisches Denken
  • eigenständiges Arbeiten

Wann beginnt die Ausbildung und wie lange dauert sie?

  • Das Studium beginnt immer zum 1. Oktober eines jeden Jahres und dauert insgesamt 3 Jahre. Bei Interesse sollte man sich ein Jahr im Voraus bewerben.

In welchen Bereichen kann ich nach der Ausbildung bei WST tätig sein?

  • Als Absolvent verfügt man nicht nur über ein breites betriebs- und volkswirtschaftliches Wissen, sondern man kennt sich auch in den technischen Belangen bestens aus. Daher ist ein Einstieg als Schnittstelle zwischen kaufmännischen und technischen Bereichen bei WST möglich.
  • Es ist ein breites Einsatzfeld, welches von der Instandhaltung, Arbeitsvorbereitung über Werkstattleitung bis hin zur Fertigung reicht.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten bieten sich während und nach der Ausbildung bei WST?

  • internationale Einsätze während der Praxis- und Theoriephase
  • individuelle Weiterbildungsmaßnahmen
  • aktive Mitgestaltung von Projekten und Prozessen, wodurch man Verantwortung übernehmen kann
  • gute Aufstiegschancen

Das findest Du spannend? Dann richte Deine Bewerbung an:

Jetzt bewerben ⟩

WST Präzisionstechnik GmbH
Personalwesen
Gerwigstr. 9 - 79843 Löffingen
Tel. 07654 / 9111-433
personal@wst-willmann.de

Besuchen Sie uns auf

counter-image